Berlin-Schöneweide. Demonstration gegen die NPD-Nazis im Kiez am 2. März 2012

Berlin-Schöneweide. Demonstration gegen die NPD-Nazis im Kiez am 2. März 2012

Über 800 Bürger_innen gingen gegen die NPD-Nazis und ihren ökonomischen Strukturen in der Brückenstraße (Berlin-Schöneweide) am 2. März 2012 auf die Straße. Für die Forderung einer Schließung der von Nazis betriebenen Geschäfte! Kein Kiez für Nazis!!! Eine Produktion der Berliner Nachrichten – bN-TV bnfilmarchiv.wordpress.com berliner-nachrichten.eu
Video Rating: 3 / 5

Der Spreepark in Berlin rottet weiter vor sich hin – Kulturpark Plänterwald (März 2011)

Traurige Bilder des vor sich hin rottenden Freizeitparks Spreepark in Berlin Treptow. Alle Aufnahmen dieses Films entstanden von der Außenseite des umzäunten Geländes. Das Betreten ist laut der Beschilderung untersagt. Der Spreepark Berlin war ein Vergnügungspark im Norden des Plänterwaldes im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick. Er ist auch unter seinem früheren Namen Kulturpark Plänterwald bekannt. Der Vergnügungspark wurde 1969 als Kulturpark Plänterwald auf einer Fläche von 29,5 Hektar eröffnet. Das Gelände liegt im Norden des Plänterwaldes in direkter Nähe zur Spree. Er war der einzige ständige Vergnügungspark der DDR und nach der Wende auch der einzige Gesamt-Berlins. Im Gegensatz zu vielen westlichen Parks dieser Art, die oft als Themenpark mit perfekt in die Landschaft eingebetteten Fahrgeschäften gestaltet sind, war die Aufmachung dieses Freizeitparks einfacher gehalten. Einen sehr großen Teil der Anlage nahm eine Asphaltfläche ein, auf der Fahrgeschäfte und Buden, wie sie auch vom Rummel bzw. Kirmes bekannt sind, dauerhaft aufgestellt waren. Daneben gab es auch parkähnliche begrünte Flächen und feste Funktionsgebäude vornehmlich für Restaurants oder Sanitäranlagen. Eine besondere Attraktion war das Riesenrad, das noch 1989 erneuert wurde und mit 36 Gondeln 45 Meter in die Höhe ragt. Viele Jahre war es das Wahrzeichen der umliegenden Gegend und wurde dabei erst 1998 von den Treptowers der Allianz abgelöst. Zu DDR-Zeiten kamen bis zu 1,7 Millionen Besucher jährlich
Video Rating: 4 / 5

TotalRugby Review: Regionalligen (24./25. März)

TotalRugby Review: Regionalligen (24./25. März)
Allerdings zeigte auch der SC Siemensstadt eine sehr ordentliche Leistung, im Heimspiel gegen Tabellenschlusslicht RU Hohen Neuendorf II konnte ein ungefährdeter Fünfer eingefahren werden. Der RK 03 Berlin war zum gewinnen nach Hennigsdorf gekommen.
Read more on TotalRugby.de (Blog)

Verdacht: Missbrauch auf Klassenfahrt
März 2012 13.28 Uhr, BZ/dapd Jugendliche auf Klassenfahrt sollen in Berlin einen Mitschüler sexuell misshandelt haben. Der Vorfall habe sich vergangene Woche in einem Hostel in Berlin ereignet, sagte ein Polizeisprecher. Er bestätigte damit einen …
Read more on BZ

Giordano Bruno am 2. März 2008 A Monument in Berlin

Denkmal von Alexander Polzin. On Sunday the 2.nd of March, 2008 at 17:00 the monument “Giordano Bruno” from Berlin artist Alexander Polzin will be unveiled on Potsdamer Platz.Dr. Andre Zeug will speak the opening words. Durs Gruenbein, Dr.Ernst Salcher and the Italian Ambassador to Germany Antonio Puni Purini, will all speak. From Nola to Berlin. A monument remembers the important philosopher Giordano Bruno. Sturmwind Emma enthüllt Hände der Plastik
Video Rating: 4 / 5

Der Berliner Admiralspalast zeigt “The bar at Buena Vista”.
Video Rating: 0 / 5

Europa-Terminvorschau vom 28. März bis 3. April

Europa-Terminvorschau vom 28. März bis 3. April
Brüssel / Berlin (ots) – Die EU-Terminvorschau ist ein Service der Vertretung der EU-Kommission in Deutschland für Journalisten. Sie kündigt vor allem
Read more on FinanzNachrichten

ZDFkultur startet am 7. Mai [0]
Berlin (dpa) – Der neue Fernsehkanal ZDFkultur, der am 7. Mai an den Start geht, wird eine deutlich bessere finanzielle Ausstattung erhalten als der Theaterkanal, der zum selben Zeitpunkt eingestellt wird.
Read more on ka-news.de

Infografiken und Karten von RP ONLINE
Berlin (RPOd). Die Musikbranche kommt heute Abend zur alljährlichen Echo-Verleihung in Berlin zusammen. Der Preis wird in 25 Kategorien vergeben. Unheilig und Lena gehen als Favoriten ins Rennen.
Read more on RP Online