Schlagwort-Archive: eine

Image from page 199 of „Spanien, eine Reise-Erzählung. Mit Nachbildungen von Handzeichnungen des Verfassers“ (1900)

A few nice spanisches hotel berlin images I found:

Image from page 199 of „Spanien, eine Reise-Erzählung. Mit Nachbildungen von Handzeichnungen des Verfassers“ (1900)
spanisches hotel berlin
Image by Internet Archive Book Images
Identifier: spanieneinereise00isra
Title: Spanien, eine Reise-Erzählung. Mit Nachbildungen von Handzeichnungen des Verfassers
Year: 1900 (1900s)
Authors: Israëls, Jozef, 1824-1911
Subjects:
Publisher: Berlin B. und P. Cassirer
Contributing Library: Robarts – University of Toronto
Digitizing Sponsor: University of Toronto

View Book Page: Book Viewer
About This Book: Catalog Entry
View All Images: All Images From Book

Click here to view book online to see this illustration in context in a browseable online version of this book.

Text Appearing Before Image:
, wie es komme, dassGibraltar noch immer unter eng-lischer Herrschaft stände. Das NACH BARCELONA. 189 wirkte wie ein Schlag auf unsern Reisegenossen. »SprechenSie mir nie,« sagte er »über Gibraltar, denn das ist mehr,als wir ertraoen können. Wir denken orlücklicherweise nichtdaran, sonst würde weder Frieden noch Ruhe mehr in unsermLande sein, und — ehe es spanisch wäre, würde unser Landdurch den schändlichsten Krieg, der je stattgefunden hat,vernichtet sein. Wissen Sie wohl, dass es vor Jahren zwei-mal geschehen ist, dass wir hart dagegen gekämpft haben;aber Krieg und Geld ist eins, und ich muss sagen, wir habendas unsrige nötiger, um unsere Kolonien zu halten. Ach!«sagte er, »Sie haben Belgien auch noch nicht zurück, dasIhnen durch die Franzosen genommen wurde. So hat jedesLand etwas; aber es thut mir doch leid, dass wir überGibraltar gesprochen haben. Hier muss ich aussteigen^ Siesehen, die Garnison ist unter Waffen. Adieu!« Er reichteuns die Hand und verschwand.

Text Appearing After Image:
BARCELONA. Wir waren rasch an unserem Bestimmungsort, aber alswir durch Barcelona gefahren waren und endlich vor unsermgrossen und geräumigen Hotel hielten, das auf der Ramblalag, schien es uns, als ob dort just in diesem Augenblickeein grosser Volksauflauf mit Streit und Schimpfen war, aberunser vornehmer, breiter Wirt nahm grüssend sein schwarzesKäppchen ab und sagte: »Este nada, Seiiores, es la Rambla;«auf der Rambla ist es immer so, man wird umgestossen indem Gedränge und Gewühl, und man muss sich mit derKraft seiner Ellenbogfen seinen Wee bahnen. Für den, der das spanische Leben sehen will, ist Barcelona auf den ersten Blick nicht der rechte Ort. Es wird tätlich BARCELONA. I9I modernisiert und verändert und, wie man es nennt, ver-scliönert. Die Rambla ist der Mittelpunkt des Lebens, esist eine Strasse, die gleich einem Flusse in der oberen Stadtklein und schmal anfängt und sich langsam zu einem Boule-vard mit Bäumen verbreitert und endlich mit einem Platzeam Hafen en

Note About Images
Please note that these images are extracted from scanned page images that may have been digitally enhanced for readability – coloration and appearance of these illustrations may not perfectly resemble the original work.

Lachnummer BER: Das Debakel um den Hauptstadtflughafen. Eine Chronik (Rotbuch)

Lachnummer BER: Das Debakel um den Hauptstadtflughafen. Eine Chronik (Rotbuch)

Lachnummer BER: Das Debakel um den Hauptstadtflughafen. Eine Chronik (Rotbuch)

List Price: EUR 14,99

Price: EUR 14,99

SILBER ANHÄNGER 835 ER SILBER BERLINER FUNKTURM ZIERLICHER ANHÄNGER .

EUR 1,26 (1 Gebot)
Angebotsende: Sonntag Dez-4-2016 11:48:55 CET
Jetzt bieten | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen
750 Jahre Berlin Silber 999 Silber Medaillen und andre.....alle 999-1000
EUR 380,00
Angebotsende: Dienstag Dez-6-2016 20:59:06 CET
Sofort-Kaufen für nur: EUR 380,00
Sofort-Kaufen | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen

Berlin 1945 – Eine Chronik in Bildern

Berlin 1945 – Eine Chronik in Bildern

Berlin 1945 - Eine Chronik in Bildern

Berlin im Jahr 1945 Die Stadt war eines der Hauptziele der vorrückenden Roten Armee, der Endkampf um Berlin besiegelte zugleich das Ende des „Tausendjährigen Reiches“. Was von der ehemaligen Reichshauptstadt blieb, war das „größte zusammenhängende Ruinengebiet Deutschlands und Europas“. Die Versorgung der Bevölkerung war zusammengebrochen, von den einst 4,4 Millionen Einwohnern im Jahr 1943 lebten hier nur noch 2,3 Millionen. Sechzig Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges erinnert kau

List Price: EUR 12,95

Price: EUR 12,95

13 STEREOFOTOS VON BERLIN UM 1945 vor und nach der Bombardierung

EUR 9,99
Angebotsende: Montag Dez-26-2016 18:45:43 CET
Sofort-Kaufen für nur: EUR 9,99
Sofort-Kaufen | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen
AK Berlin / Museum für Deutsche Geschichte, Abschnitt 1933-1945, KZ-Baracke
EUR 2,99
Angebotsende: Montag Dez-26-2016 16:10:46 CET
Sofort-Kaufen für nur: EUR 2,99
Sofort-Kaufen | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen

Kein Straßenbahnverkehr Verkehrsunfall in Hellersdorf – eine Person leicht

Kein Straßenbahnverkehr Verkehrsunfall in Hellersdorf – eine Person leicht
Bei einem Verkehrsunfall in Hellersdorf wurde eine Person leicht verletzt. Momentan ist der Straßenbahnverkehr stellenweise unterbrochen. Die Polizei versucht den Unfallhergang zu klären. Gegen 19.30 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der …
Read more on B.Z. Berlin

Wie Menschen nach einer Amputation zurück ins Leben finden
Während ihrer Prothesen-Reha im Unfallkrankenhaus Marzahn im Sommer 2014 lernte sie Dagmar Marth kennen. „Sie hat so viel Humor“, sagt Monika Müller über Dagmar Marth. Und sie verstehe, was sie selbst durchlebe. Ihre Angst, ins Schwimmbad zu …
Read more on Berliner Zeitung

Das geschah in der Nacht zu Dienstag in Berlin
Der Mann wurde befreit und mit einem Rettungshubschrauber ins Unfallkrankenhaus Berlin in Marzahn gebracht. Ein Fahrstreifen der Autobahn in Richtung Dreieck Werder musste während der Bergungsarbeiten gesperrt werden. Schwerer Unfall zwischen …
Read more on Berliner Morgenpost

Nachruf auf Marina Sabinasz (Geb. 1952): Eine Rose als Stütze

Nachruf auf Marina Sabinasz (Geb. 1952): Eine Rose als Stütze
Sie waren in Jerusalem und saßen auf dem Dach ihres Hotels. Unter ihnen lag die Stadt, und ihnen war, als läge … Berliner LebenNachrufe Friedhof der St. Elisabeth-Gemeinde an der Ackerstraße in Mitte. Queerspiegel – Der Tagesspiegel-Blog für Lesben, …
Read more on Tagesspiegel

Drei Verletzte bei Brand in Unterkunft in Berlin-Hakenfelde
Rund 800 Flüchtlinge haben ihre Unterkunft in Berlin-Hakenfelde wegen eines Brandes mit starker Rauchentwicklung am frühen Donnerstagmorgen verlassen müssen. Drei Menschen wurden nach Angaben der Feuerwehr verletzt. Zwei von ihnen mussten …
Read more on Berliner Zeitung

Berliner Polizei schließt Schießbahnen am Wannsee
Eine „gesundheitliche Gefährdung“ könne „nicht mit der notwendigen Sicherheit ausgeschlossen werden“, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Zwar habe die Analyse der Luft unbedenkliche Werte erbracht. Es sei aber unklar, welche Dämm-Materialien …
Read more on Berliner Zeitung

Andrea Sawatzki: „Jede Frau ist eine starke Frau!“

Andrea Sawatzki: „Jede Frau ist eine starke Frau!“
Im Hotel "Titanic Chaussee Berlin" in Mitte wurde der Victress Award verliehen. Rund 800 Gäste waren zu der feierlichen Zeremonie erschienen. Ein starker Preis für starke Frauen! Am Montag wurde im Hotel „Titanic Chaussee Berlin“ (Mitte) der Victress …
Read more on B.Z. Berlin

Der unendliche Ditib-Moscheebau zu Köln
Der 68-Jährige, 2009 als Oberbürgermeister ausgeschieden, sitzt, einen Cappuccino in der Hand, in der Lobby eines Hotels im Kölner Westen und weiß: Das hat er sich alles etwas zu einfach vorgestellt. "Die Euphorie von damals", sagt Schramma, "die hat …
Read more on DIE WELT

Berlin ist eine Hauptstadt (fast) ohne Hochhäuser: Schön auf dem Boden bleiben

Berlin ist eine Hauptstadt (fast) ohne Hochhäuser: Schön auf dem Boden bleiben
Berlins Bausenator Andreas Geisel (SPD) hält von einem solchen Plan nichts, wie er dem Tagesspiegel sagte. Architekt Hans Kollhoff hatte zuvor leidenschaftlich für ein urbanes Bauen plädiert. Kann Berlin – von den Zentren und Einzelfällen abgesehen …
Read more on Tagesspiegel

Kurztrip nach Berlin – Diese Orte der Hauptstadt sollten unbedingt auf Deiner
Mit extremer Detailgenauigkeit und viel Liebe zur Hauptstadt zeigt das Museum "Story of Berlin" am Kurfürstendamm die Geschichte von Berlin auf eine neue moderne Weise. So kannst Du originale Segmente der Berliner Mauer sehen und das Leben in der …
Read more on Radio Hamburg

Sachsen: Zehn Gründe für eine Reise – trotz Pegida

Sachsen: Zehn Gründe für eine Reise – trotz Pegida
Die Liste an negativen Assoziationen ist lang – und sie wirken sich längst auf Sachsens Tourismus aus: 2015 wurden 0,7 Prozent weniger inländische Gästeankünfte als im Vorjahr verzeichnet sowie 1,4 Prozent weniger Übernachtungen. Zwar sind die …
Read more on DIE WELT

Reminder Bilanz-PK Sozialprojekt 04.04.16: Berliner Stadtmission und Care
… S- und U-Bahnhof Frankfurter Allee in Berlin-Friedrichshain betrieben. Die Einrichtung konnte mehr als 15.000 privat finanzierte Übernachtungen verzeichnen und blickt nicht nur wegen der großen Nachfrage auf eine erfolgreiche Kältehilfesaison zurück.
Read more on Presseportal.de (Pressemitteilung)

Voting der besten Projektideen für eine noch lebenswertere Stadt

Voting der besten Projektideen für eine noch lebenswertere Stadt
Ähnlich aufgebaut wie Google Maps und gefüttert mit Daten aus dem Bürgerhaushalt im Berliner Bezirk Lichtenberg werden Wünsche zur Verbesserung der Lebensqualität im Kiez direkt an den Bürgerhaushalt weitergeleitet und dort transparent gemacht …
Read more on Mittelstand-Nachrichten

Idee aus dem Bürgerhaushalt wurde verwirklicht
Lichtenberg. Die Kiezspinne ist um eine Attraktion reicher. Auf einer neuen Sport- und Spielfläche können Besucher unterschiedlicher Generationen gemeinsam Sport treiben. Diese generationenübergreifende Spielfläche – wie es offiziell heißt – ist als …
Read more on Berliner Woche

Die Macht der Bürger – Wie die Lichtenberger ihre Finanzen selbst in die Hand
Einen Bürgerhaushalt gibt es in Lichtenberg seit zehn Jahren. Es war der erste Bezirk, wo die Einwohner über einen Teil des Haushalts mitbestimmen dürfen. Zwar steht nicht der gesamte Etat von knapp 700 Millionen Euro zur Debatte, weil das meiste Geld …
Read more on Berliner Zeitung