Archiv der Kategorie: Pankow

Der Wasserturm in Berlin-Prenzlauer Berg .Der älteste Wasserturm steht in Prenzlauer Berg. Früher versorgte er die Berliner mit frischem Wasser. Heute ist er ein schicker Wohnturm 08-02-2015

Check out these bezirk pankow images:

Der Wasserturm in Berlin-Prenzlauer Berg .Der älteste Wasserturm steht in Prenzlauer Berg. Früher versorgte er die Berliner mit frischem Wasser. Heute ist er ein schicker Wohnturm 08-02-2015
bezirk pankow
Image by Detlef Wieczorek
Der Wasserturm Prenzlauer Berg ist der älteste Berliner Wasserturm, fertiggestellt 1877 und in Betrieb bis 1952. Er steht zwischen Knaackstraße und Belforter Straße im Kollwitzkiez des Ortsteils Prenzlauer Berg (Bezirk Pankow) von Berlin und diente nach dem Prinzip der kommunizierenden Röhren zur Versorgung des rasch wachsenden einstigen Arbeiterbezirks. Unterhalb des Wasserbehälters befanden sich die Wohnungen der Maschinenarbeiter des Turms; diese Wohnungen im Wahrzeichen des Prenzlauer Berges sind auch heute noch bewohnt und sehr begehrt. Als Symbol war er Bestandteil der beiden Bezirkswappen von 1920 bis 1987 und 1987 bis 1992.

Nach der „Machtergreifung“ der Nationalsozialisten diente das zum Wasserturm gehörende Maschinenhaus I der SA im Frühjahr 1933 als „wildes Konzentrationslager“, in dem Kommunisten, Sozialisten, Juden und andere den neuen Machthabern unliebsame Personen ohne Gerichtsurteil interniert und ermordet wurden. An diese Verbrechen erinnert seit 1981 eine Gedenkwand auf dem Gelände des Wasserturms. Ab Juni 1933 erfolgte der Umbau des KL zum „SA-Heim Wasserturm“. Das 1877 errichtete, rund 1000 m² große Maschinenhaus I diente den SA-Mitgliedern als Speise- und Aufenthaltsraum, das Maschinenhaus II als Schlafsaal. Im Herbst 1934 wurde das SA-Heim aufgelöst und mit der Umgestaltung des Geländes zu einer öffentlichen Grünanlage begonnen. Im Zuge dieser Maßnahme wurde das Maschinenhaus I im Juni 1935 gesprengt. Die Einweihung der Grünanlage erfolgte am 1. Mai 1937. Am Standort des Maschinenhauses I befindet sich heute ein Spielplatz. Quelle : Wikipedia

Nice Berlin Blankenburg photos

Some cool Berlin Blankenburg images:

Bochum – Eisenbahnmuseum Dahlhausen Preußische T 12 74 1192
Berlin Blankenburg
Image by Daniel Mennerich
The Prussian Class T 12 is an early, German, passenger train, tank locomotive built for the Prussian state railways in large numbers. These locomotives were superheated variants of the T 11.

Although the T 12 first appeared as early as 1902 in an experimental guise, series production did not start until 1905. Besides the Prussian state railways, the engine was also procured by the Imperial Railways in Alsace-Lorraine (25 units), the Lübeck-Büchen Railway and the Halberstadt-Blankenburg Railway.

The main sphere of operations for the T 12 was the Berlin area, where it worked the city network, ring railway and suburban lines as a predecessor of electric S-Bahn traction. The engines had to be capable of rapid acceleration when in charge of compartment coach trains in order to achieve acceptable journey times, due to the short distances between stations on some routes. The T 12 was therefore a very powerful locomotive with strong acceleration in both running directions. In 1921 a follow-on order of 40 locomotives was built by Borsig, because the fleet was not large enough. After the electrification of much of the S-Bahn network between 1924 and 1929 the locomotives were switched to normal passenger and goods train services and shunting.