Archiv der Kategorie: Pankow

Cool Spd Berlin Pankow images

Check out these spd berlin pankow images:

Wir stellen uns quer-14
spd berlin pankow
Image by Björn Kietzmann
Am 10. Dezember protestierten circa 1000 (Tagesspiegel) / 450 (Polizei) Menschen für den Erhalt der Kinder-, Jugend, und Sozialeinrichtungen in freier Trägerschaft im Berlin-Pankow. Hintergrund ist die eine Entscheidung des Berliner Abgeordnetenhauses, wonach der stark verschuldete Bezirk seine Haushaltsautonomie verliert. Dass heißt, dass Pankow ab 1. Januar 2009 nur noch Geld ausgeben darf um bestehende Einrichtungen zu erhalten, rechtliche Verpflichtungen zu erfüllen, Bauvorhaben weiterzuführen und die Verwaltung aufrechtzuerhalten.

Mit einer breit angelegten Protestkampagne gelang es nun die Zuwendungen für laufende Projekte freier Träger von diesen Kürzungen auszunehmen. Der Staatssekretär für Finanzen Klaus Teichert erklärte am 04. Dezember im Unterausschuss Bezirke des Abgeordnetenhauses von Berlin die 47 bedrohten Einrichtungen für rund 3000 Kinder und Jugendliche in Pankow im kommenden Jahr weiterzufinanzieren.

Trotz dieser erfreulichen Entwicklung führte das „Pankower Aktionsbündnis für Kinder und Jugendliche“ die bereits mobilisierte Demonstration am 10. Dezember durch. Vor allem deshalb, weil die Befürchtungen groß sind, dass das Land Berlin in einigen Monaten erneut versuchen könnte bei den Kinder- und Jugendeinrichtungen zu kürzen.

Der Protestzug endete vor dem Eingang des Bezirksamts. Viele Demo-TeilnehmerInnen nahmen anschließend an der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung teil. Dort wurde auch die in vom Aktionsbündnis in den letzten zwei Wochen gesammelten 19 000 Unterschriften gegen mögliche Kürzungen bei Projekten an Bezirksbürgermeister Matthias Köhne (SPD) übergeben.

www.aktionsbuendnis-pankow.de/
nea.antifa.de/lokales/jugendclubs.html

– – –

Die Fotos sind in druckbarer Qualität vorhanden. Wenn ihr Bilder von mir verwendet teilt mir dies bitte mit. Bitte gebt als Bild-Quelle „Björn Kietzmann“ und einen Link zu meinem Foto-Stream an.

Wir bleiben alle – 02
spd berlin pankow
Image by Björn Kietzmann
Am 10. Dezember protestierten circa 1000 (Tagesspiegel) / 450 (Polizei) Menschen für den Erhalt der Kinder-, Jugend, und Sozialeinrichtungen in freier Trägerschaft im Berlin-Pankow. Hintergrund ist die eine Entscheidung des Berliner Abgeordnetenhauses, wonach der stark verschuldete Bezirk seine Haushaltsautonomie verliert. Dass heißt, dass Pankow ab 1. Januar 2009 nur noch Geld ausgeben darf um bestehende Einrichtungen zu erhalten, rechtliche Verpflichtungen zu erfüllen, Bauvorhaben weiterzuführen und die Verwaltung aufrechtzuerhalten.

Mit einer breit angelegten Protestkampagne gelang es nun die Zuwendungen für laufende Projekte freier Träger von diesen Kürzungen auszunehmen. Der Staatssekretär für Finanzen Klaus Teichert erklärte am 04. Dezember im Unterausschuss Bezirke des Abgeordnetenhauses von Berlin die 47 bedrohten Einrichtungen für rund 3000 Kinder und Jugendliche in Pankow im kommenden Jahr weiterzufinanzieren.

Trotz dieser erfreulichen Entwicklung führte das „Pankower Aktionsbündnis für Kinder und Jugendliche“ die bereits mobilisierte Demonstration am 10. Dezember durch. Vor allem deshalb, weil die Befürchtungen groß sind, dass das Land Berlin in einigen Monaten erneut versuchen könnte bei den Kinder- und Jugendeinrichtungen zu kürzen.

Der Protestzug endete vor dem Eingang des Bezirksamts. Viele Demo-TeilnehmerInnen nahmen anschließend an der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung teil. Dort wurde auch die in vom Aktionsbündnis in den letzten zwei Wochen gesammelten 19 000 Unterschriften gegen mögliche Kürzungen bei Projekten an Bezirksbürgermeister Matthias Köhne (SPD) übergeben.

www.aktionsbuendnis-pankow.de/
nea.antifa.de/lokales/jugendclubs.html

– – –

Die Fotos sind in druckbarer Qualität vorhanden. Wenn ihr Bilder von mir verwendet teilt mir dies bitte mit. Bitte gebt als Bild-Quelle „Björn Kietzmann“ und einen Link zu meinem Foto-Stream an.

Cool Bezirksamt Pankow Von Berlin images

Some cool bezirksamt pankow von berlin images:

Wir stellen uns quer-36
bezirksamt pankow von berlin
Image by Björn Kietzmann
Am 10. Dezember protestierten circa 1000 (Tagesspiegel) / 450 (Polizei) Menschen für den Erhalt der Kinder-, Jugend, und Sozialeinrichtungen in freier Trägerschaft im Berlin-Pankow. Hintergrund ist die eine Entscheidung des Berliner Abgeordnetenhauses, wonach der stark verschuldete Bezirk seine Haushaltsautonomie verliert. Dass heißt, dass Pankow ab 1. Januar 2009 nur noch Geld ausgeben darf um bestehende Einrichtungen zu erhalten, rechtliche Verpflichtungen zu erfüllen, Bauvorhaben weiterzuführen und die Verwaltung aufrechtzuerhalten.

Mit einer breit angelegten Protestkampagne gelang es nun die Zuwendungen für laufende Projekte freier Träger von diesen Kürzungen auszunehmen. Der Staatssekretär für Finanzen Klaus Teichert erklärte am 04. Dezember im Unterausschuss Bezirke des Abgeordnetenhauses von Berlin die 47 bedrohten Einrichtungen für rund 3000 Kinder und Jugendliche in Pankow im kommenden Jahr weiterzufinanzieren.

Trotz dieser erfreulichen Entwicklung führte das „Pankower Aktionsbündnis für Kinder und Jugendliche“ die bereits mobilisierte Demonstration am 10. Dezember durch. Vor allem deshalb, weil die Befürchtungen groß sind, dass das Land Berlin in einigen Monaten erneut versuchen könnte bei den Kinder- und Jugendeinrichtungen zu kürzen.

Der Protestzug endete vor dem Eingang des Bezirksamts. Viele Demo-TeilnehmerInnen nahmen anschließend an der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung teil. Dort wurde auch die in vom Aktionsbündnis in den letzten zwei Wochen gesammelten 19 000 Unterschriften gegen mögliche Kürzungen bei Projekten an Bezirksbürgermeister Matthias Köhne (SPD) übergeben.

www.aktionsbuendnis-pankow.de/
nea.antifa.de/lokales/jugendclubs.html

– – –

Die Fotos sind in druckbarer Qualität vorhanden. Wenn ihr Bilder von mir verwendet teilt mir dies bitte mit. Bitte gebt als Bild-Quelle „Björn Kietzmann“ und einen Link zu meinem Foto-Stream an.

Wir stellen uns quer-35
bezirksamt pankow von berlin
Image by Björn Kietzmann
Am 10. Dezember protestierten circa 1000 (Tagesspiegel) / 450 (Polizei) Menschen für den Erhalt der Kinder-, Jugend, und Sozialeinrichtungen in freier Trägerschaft im Berlin-Pankow. Hintergrund ist die eine Entscheidung des Berliner Abgeordnetenhauses, wonach der stark verschuldete Bezirk seine Haushaltsautonomie verliert. Dass heißt, dass Pankow ab 1. Januar 2009 nur noch Geld ausgeben darf um bestehende Einrichtungen zu erhalten, rechtliche Verpflichtungen zu erfüllen, Bauvorhaben weiterzuführen und die Verwaltung aufrechtzuerhalten.

Mit einer breit angelegten Protestkampagne gelang es nun die Zuwendungen für laufende Projekte freier Träger von diesen Kürzungen auszunehmen. Der Staatssekretär für Finanzen Klaus Teichert erklärte am 04. Dezember im Unterausschuss Bezirke des Abgeordnetenhauses von Berlin die 47 bedrohten Einrichtungen für rund 3000 Kinder und Jugendliche in Pankow im kommenden Jahr weiterzufinanzieren.

Trotz dieser erfreulichen Entwicklung führte das „Pankower Aktionsbündnis für Kinder und Jugendliche“ die bereits mobilisierte Demonstration am 10. Dezember durch. Vor allem deshalb, weil die Befürchtungen groß sind, dass das Land Berlin in einigen Monaten erneut versuchen könnte bei den Kinder- und Jugendeinrichtungen zu kürzen.

Der Protestzug endete vor dem Eingang des Bezirksamts. Viele Demo-TeilnehmerInnen nahmen anschließend an der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung teil. Dort wurde auch die in vom Aktionsbündnis in den letzten zwei Wochen gesammelten 19 000 Unterschriften gegen mögliche Kürzungen bei Projekten an Bezirksbürgermeister Matthias Köhne (SPD) übergeben.

www.aktionsbuendnis-pankow.de/
nea.antifa.de/lokales/jugendclubs.html

– – –

Die Fotos sind in druckbarer Qualität vorhanden. Wenn ihr Bilder von mir verwendet teilt mir dies bitte mit. Bitte gebt als Bild-Quelle „Björn Kietzmann“ und einen Link zu meinem Foto-Stream an.

Cool Hotels Berlin Buch images

A few nice hotels berlin buch images I found:

Gesine Cukrowski, Rawi Hage & Sigrid Löffler
hotels berlin buch
Image by Mila Schmitt
Das Hotel Concorde in Berlin hostete eine Lesung mit Rawi Hage, in dem der Schriftsteller sein neu erschienenes Buch "Kakerlake" vorstellen durfte. Gesine Cukrowski las die deutsche Übersetzung, moderiert von Sigrid Löffler.

Rawi Hage, Lesung im Hotel Concorde Berlin
hotels berlin buch
Image by Mila Schmitt
Das Hotel Concorde in Berlin hostete eine Lesung mit Rawi Hage, in dem der Schriftsteller sein neu erschienenes Buch "Kakerlake" vorstellen durfte.