Archiv der Kategorie: Pankow

Cool Berlin Prenzlauer Berg Restaurant images

A few nice berlin prenzlauer berg restaurant images I found:

Kastanienallee Prenzlauer Berg
berlin prenzlauer berg restaurant
Image by Oh-Berlin.com
Most lively and popular street in Prenzlauer Berg, with a lot of original bars, cafes, shops and restaurants.

Read our comprehensive guide: The Kastanienallee Avenue in Prenzlauer Berg – Portrait of a street, Chapter 1

Klazien voor Annam restaurant Berlin Prenzlauer Berg
berlin prenzlauer berg restaurant
Image by Henk-Jan van der Klis
Verslag op www.henkjanvanderklis.nl/2012/10/weekend-berlijn-met-zn-t…

Nice Pankow Bezirk photos

A few nice pankow bezirk images I found:

Sommerbild Wasserturm
pankow bezirk
Image by Gertrud K.
am Wasserturmplatz, Berlin Prenzlauer Berg (Pankow)

Ich war im Sommer schon mal da. Auf den Bildern bedecken die Bäume aber einen großen Teil der Gebäude.

Der Wasserturm Prenzlauer Berg ist der älteste Berliner Wasserturm, fertiggestellt 1877 und in Betrieb bis 1952. Er steht zwischen Knaackstraße und Belforter Straße im Kollwitzkiez des Ortsteils Prenzlauer Berg (Bezirk Pankow). Unterhalb des Wasserbehälters befanden sich die Wohnungen der Maschinenarbeiter des Turms. Diese Wohnungen im Wahrzeichen des Prenzlauer Berges sind auch heute noch bewohnt.

Wasserturm
pankow bezirk
Image by Gertrud K.
am Wasserturmplatz, Berlin Prenzlauer Berg (Pankow)

Der Wasserturm Prenzlauer Berg ist der älteste Berliner Wasserturm, fertiggestellt 1877 und in Betrieb bis 1952. Er steht zwischen Knaackstraße und Belforter Straße im Kollwitzkiez des Ortsteils Prenzlauer Berg (Bezirk Pankow). Unterhalb des Wasserbehälters befanden sich die Wohnungen der Maschinenarbeiter des Turms. Diese Wohnungen im Wahrzeichen des Prenzlauer Berges sind auch heute noch bewohnt.

genesis_creation_schoepfung

Some cool thw buch images:

genesis_creation_schoepfung
thw buch
Image by mimax
1. BR’ShJT BR‘ ‚LHJM ‚T HShMJM W’T H’RZ
be-re’schijt bârâ‘ ‚älohijm ‚et hasch-schâmajim we-‚et hâ-‚âräz
en archêi epoiêsen ho theos ton ouranon kai tên gên.
in principio creavit deus caelum et terram
im Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde

2. WH’RZ HJTH THW WBHW
we-hâ -‚âräz hâjetâh tohwu wâ-bohwu
hê de gê ên ahoratos kai akataskeuastos
terra autem erat inanis et vacua
und die Erde war Ungrund und Urschlund

WChShK °L-PNJ THWM
we-choschäk °al-penej tehowm
kai skotos epanô tês abyssou
et tenebrae erant super faciem abyssi
und Finsternis überm Antlitz des Abgrunds

WRWCh ‚LHJM MRChPT °L-PNJ HMJM
we-rwuach ‚älohijm merachäpät °al penej ham-mâjim
kai pneuma theou epephereto epanô tou hydatos
et spiritus dei ferebatur super aquas
und Odem Gottes brütend überm Antlitz der Wasser

3. WJ’MR ‚LHJM JHJ ‚WR WJHJ -‚WR
waj-jo’mär ‚älohijm jehij ‚owr wa-jehij -‚owr
kai eipen ho theos genêthêtô phôs kai egeneto phôs
dixitque deus fiat lux et facta est lux
und es sprach Gott: es werde Licht! und es wurde Licht

4. WJR‘ ‚LHJM ‚T -H’WR KJ TWB
waj-jare‘ ‚älohijm ‚ät-hâ-‚owr kij -towb
kai eiden ho theos to phôs hoti kalon
et vidit deus lucem quod esset bona
und es sah Gott das Licht: daß es gut (ist)

WJBDL ‚LHJM BJN H’WR WBJN HChShK
waj-jabedel ‚älohijm bejn hâ-‚owr wu -bejn ha-choschäk
kai diechôrisen ho theos ana meson tou phôtos kai ana meson tou skotous
et divisit lucem a tenebris
und es schied Gott zwischen dem Licht und (zwischen) der Finsternis

5. WJQR‘ ‚LHJM L’WR JWM WLChShK QR‘ LJLH
waj-jiqerâ‘ ‚älohijm lâ-‚owr jowm we -la-choschäk qârâ‘ lâjelâh
kai ekalesen ho theos to phôs hêmeran kai to skotos ekalesen nykta
appellavitque lucem diem et tenebras noctem
und es rief Gott dem Licht: Tag, und der Finsternis rief er: Nacht

WJHJ -°RB WJHJ -BQR JWM ‚ChD
wa-jehij -°äräb wa-jehij -boqär jowm ‚ächâd.
kai egeneto hespera kai egeneto prôi hêmera mia.
factumque est vespere et mane dies unus.
und es wurde Abend und es wurde Morgen: Tag Eins.

de.wikipedia.org/wiki/1._Buch_Mose
en.wikipedia.org/wiki/Genesis_(Hebrew_Bible)

Cool Spd Berlin Pankow images

A few nice spd berlin pankow images I found:

Unser Ghetto – 01
spd berlin pankow
Image by Björn Kietzmann
Am 10. Dezember protestierten circa 1000 (Tagesspiegel) / 450 (Polizei) Menschen für den Erhalt der Kinder-, Jugend, und Sozialeinrichtungen in freier Trägerschaft im Berlin-Pankow. Hintergrund ist die eine Entscheidung des Berliner Abgeordnetenhauses, wonach der stark verschuldete Bezirk seine Haushaltsautonomie verliert. Dass heißt, dass Pankow ab 1. Januar 2009 nur noch Geld ausgeben darf um bestehende Einrichtungen zu erhalten, rechtliche Verpflichtungen zu erfüllen, Bauvorhaben weiterzuführen und die Verwaltung aufrechtzuerhalten.

Mit einer breit angelegten Protestkampagne gelang es nun die Zuwendungen für laufende Projekte freier Träger von diesen Kürzungen auszunehmen. Der Staatssekretär für Finanzen Klaus Teichert erklärte am 04. Dezember im Unterausschuss Bezirke des Abgeordnetenhauses von Berlin die 47 bedrohten Einrichtungen für rund 3000 Kinder und Jugendliche in Pankow im kommenden Jahr weiterzufinanzieren.

Trotz dieser erfreulichen Entwicklung führte das „Pankower Aktionsbündnis für Kinder und Jugendliche“ die bereits mobilisierte Demonstration am 10. Dezember durch. Vor allem deshalb, weil die Befürchtungen groß sind, dass das Land Berlin in einigen Monaten erneut versuchen könnte bei den Kinder- und Jugendeinrichtungen zu kürzen.

Der Protestzug endete vor dem Eingang des Bezirksamts. Viele Demo-TeilnehmerInnen nahmen anschließend an der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung teil. Dort wurde auch die in vom Aktionsbündnis in den letzten zwei Wochen gesammelten 19 000 Unterschriften gegen mögliche Kürzungen bei Projekten an Bezirksbürgermeister Matthias Köhne (SPD) übergeben.

www.aktionsbuendnis-pankow.de/
nea.antifa.de/lokales/jugendclubs.html

– – –

Die Fotos sind in druckbarer Qualität vorhanden. Wenn ihr Bilder von mir verwendet teilt mir dies bitte mit. Bitte gebt als Bild-Quelle „Björn Kietzmann“ und einen Link zu meinem Foto-Stream an.

Wahllokal Pankow 08
spd berlin pankow
Image by GBiB

Nice Kulturbrauerei Berlin Prenzlauer Berg photos

Some cool kulturbrauerei berlin prenzlauer berg images:

Kulturbrauerei
kulturbrauerei berlin prenzlauer berg
Image by Gertrud K.
Berlin Prenzlauer Berg (Pankow)

Das 25.000 m² große Bauensemble der KulturBrauerei mit seinen insgesamt sechs Höfen, über 20 Gebäuden und seiner markanten Architektur gehört zu einem der wenigen gut erhaltenen Industrie-Architekturdenkmälern aus dem Berlin Ende des 19. Jahrhunderts.

Ausgehend von einem kleinen Braubetrieb mit Ausschank auf dem Gelände entstand ab 1878 nach Plänen des Architekten Franz Heinrich Schwechten dieses noch heute beeindruckende Ensemble. Nach der Einstellung des Brauereibetriebs 1967 wurde das Gelände zwar 1974 unter Denkmalschutz gestellt, aber erst 1998 begannen die umfangreichen Sanierungsarbeiten. Das Ergebnis ist einzigartig in Berlin und zeigt die harmonische Verbindung sorgfältig restaurierter Klinkerfassaden mit zeitgemäßer und modernster Infrastruktur. Heute befinden sich dort unter anderem Kinos, Theater, Diskotheken und Veranstaltungsräume. Ausführliche Informationen gibt es auf der Internetsite der Kulturbrauerei und bei Wikipedia.

nhow

Some cool hotels berlin friedrichshain images:

nhow
hotels berlin friedrichshain
Image by Alexander Rentsch
Berlin
Friedrichshain

nhow-Hotel

Canon TS-E 17mm f/4L@Canon EOS 5D Mark II

Add me wherever you want: about.me/alexanderrentsch

Berlin Mitte
hotels berlin friedrichshain
Image by Hagens_world
Indeed whilst you’ll still find excellent alternative nightlife and shopping, thanks to the legacy of the hip 90s, and a distinctly cosmopolitan vibe, thanks to the large number of immigrants settled here, Mitte is now very much the tourist centre of the city, with some of the edgier more avant garde ideas moving out to the likes of Kreuzberg, Friedrichshain and Prenzlauer Berg. Today’s Mitte is looking distinctly plump and healthy after the ravages of WWII and Communism, and as you stroll from the futuristic Hauptbahnhof Station, past the sparkling Reichstag building, underneath the Brandenburger Tor and down the majestic Unter den Linden, admiring the renovated Zeughaus, the luxury Adlon Hotel and epic vaults of Museuminsel as you go, it is hard to see any evidence of the district’s fifty odd years in the wilderness.

If you’re setting out to explore Mitte, the walk described above will form a magnificent introduction to Germany’s grandiose past and indeed virtually every building on and around the Unter den Linden has played an important role in Berlin’s history. However stray away from this mighty boulevard and you’ll find plenty of other sightseeing opportunities. Alexanderplatz was once a grand square until Erich Honecker got his socialist hands on it and turned it into a shrine of kitsch Commie architecture and the city centre of East Berlin under the GDR. Now it is famed for the faintly absurd (but nonetheless impressive) Fernsehturm TV Tower as well a number of cool hangouts like Weekend Club.

>>Photos for Sale – just contact me<<